buk Bildung für Unterstützte Kommunikation

Kurskonzept

Mit den Modulen und den Vertiefungskursen erhalten Fachpersonen und Angehörige die Möglichkeit, sich umfassend in Unterstützter Kommunikation weiterzubilden oder gezielt einzelne Themen zu vertiefen.

Weiterbildung UK

Die Module 1 bis 14 sind in Grundlagen- und Aufbaumodule unterteilt und bieten die Möglichkeit, sich umfassend in UK weiterzubilden. Die Kursmodule lassen sich unterschiedlich miteinander kombinieren. So können Sie sich eine auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Weiterbildung zusammenstellen. Die Nummerierung der Kursmodule zeigt, in welcher Reihenfolge wir die Kursmodule entwickelt haben. Sie stimmt nicht mit der inhaltlichen Logik des Aufbaus überein.

Grundlagenmodule

Modul 1 bietet eine Einführung in das Thema UK und gilt als Voraussetzung für alle weiteren Module. Die Module 2 und 3 beschäftigen sich differenzierter mit den Möglichkeiten multimodaler Kommunikation und dem Aufbau individueller Kommunikationssysteme. In Modul 4 wird ein systematischer Aufbau der ersten Schritte der Interaktions- und Kommunikationsentwicklung vorgestellt. Das Modul 7 vermittelt entwicklungstheoretische Grundlagen der Interaktion, Kommunikation und Sprache. Alle Grundlagenmodule bieten eine gute Basis für ein fundiertes Fachwissen in UK sowie für die Inhalte der Aufbaumodule.

Aufbaumodule

Das Aufbaumodul 5 richtet sich an Bezugspersonen, die in ihrer Praxis Handlungsplanungen in UK systematisch durchführen und umfassend implementieren werden. Die Aufbaumodule 6, 8, 9 und 11 thematisieren zielgruppen-spezifische Aspekte der UK und zeigen die jeweiligen Möglichkeiten und Notwendigkeiten bezüglich der Arbeit mit UK auf.

Das Aufbaumodul 12 «Beratung und Coaching in UK» vermittelt UK-Fachpersonen Coaching-Kompetenzen im Bereich UK und schwere Behinderung. Für Absolventinnen und Absolventen des Moduls 12 werden regelmässig Nachfolgetreffen organisiert. Das Aufbaumodul 13 «Schriftspracherwerb mit Unterstützter Kommunikation», widmet sich den wichtigen Themen der theoretischen und praktischen Überlegungen zur Umsetzung des Erwerbs von Lesen und Schreiben.

Das Aufbaumodul 14 «Diagnostik und UK», bietet einen Überblick über gängige diagnostische Verfahren in UK. Es ist inhaltlich verknüpft mit den Modulen 4, 5 und 7. Kurskonzept Weiterbildung in UK 5 Das Modul «Trainer, Trainerin für Handzeichen und Gebärden» wird zurückgestellt und inhaltlich überarbeitet. Mit dem Thema sollen Kompetenzen erarbeitet werden, um als Kursleiterin oder UK-Verantwortliche in Institutionen der Behindertenhilfe Handzeichen und Gebärden einzuführen und zu schulen. Die formale Ausgestaltung des Moduls ist noch offen. Wir sind bemüht, dieses Angebot später wieder aufzunehmen.

Praxiskurse

Im Kursprogramm 2017 werden die Praxiskurse K A «Handzeichen und Gebärden» und K AF «Handzeichen und Gebärden – Fortsetzung» angeboten.